Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bachelorarbeit

Hinweise zur Anmeldung im Prüfungsamt und zu wichtigen Terminen finden Sie hier:

Informationen, Anmeldeformulare und Hinweise des PAGS

Informationen zur BA-Arbeit (Seite des Instituts für Soziologie)

Eigenständigkeitserklärung Bachelorarbeit (PDF, 555 KByte)

Wie funktioniert die Betreuung am Lehrstuhl?
Die Betreuung von Bachelor- und Masterkandidaten/innen erfolgt sowohl durch die obligatorische zweistündige Übung im Modul der Bachelor- und Masterarbeit, sowie durch die Zusammenarbeit mit einem/r Betreuer/in der Arbeit (Betreuer/in und Leiter/in der Übung müssen nicht dieselbe Person sein). Schreiben muss jeder alleine, aber darüber hinaus sollen die folgenden Schritte helfen:

1. Schritt: Rechtzeitige Kontaktaufnahme
Von interessierten Kandidaten/innen erwarten wird, dass sie bereits im Semester vor der Anmeldung (in der Regel also dem 5. Bachelor-Semester bzw. 3. Master-Semester) mit einem/r Mitarbeiter/in Kontakt aufnehmen, um das Thema abzuklären und zu planen, welche Daten der Studie zugrunde gelegt werden können. Während Ihrer Bearbeitungszeit halten Sie Kontakt mit dem/r Betreuer/in und können mit ihm/ihr auftauchende Fragen klären.

2. Schritt: Erstellung eines Exposés
Bitte verfassen Sie bis spätestens zwei Wochen vor Ablauf der Anmeldefrist ein Exposé über Ihr Thema, in dem vorläufiger Arbeitstitel, Fragestellung, Datengrundlage, Aufbau der Arbeit und eine erste Literaturrecherche vorgestellt werden. Nachdem Ihr/e Betreuer/in das Exposé angeschaut hat, gehen Sie damit und mit dem ausgefüllten Anmeldebogen zu Prof. Nassehi in die Sprechstunde (aktuelle Sprechstundentermine finden Sie hier) und stellen ihm Ihr Thema vor.

Da die Anmeldungen zur Bachelorarbeit in der Regel in die vorlesungsfreien Zeiten fallen, beachten Sie bitte, rechtzeitig eine Sprechstunde von Prof. Nassehi zu besuchen. Bitte beachten Sie, dass Herr Nassehi in der vorlesungsfreien Zeit nicht immer im Haus ist, auch seine Sprechstunden finden nicht jede Woche statt. Planen Sie dies bitte unbedingt in Ihre Vorbereitung zur Anmeldung mit ein.

3. Schritt: Übung zur Bachelorarbeit
Die Übung soll der Ort sein, an dem Sie Ihre Fragestellung und Vorgehensweise einem größeren Publikum von anderen Bachelor- und Masterkandidaten/innen vorstellen. Nutzen Sie dieses Forum, um eventuell auftauchende Probleme und Fragen zu diskutieren und Feedback und Anregungen auszutauschen.

Ansonsten gilt natürlich nach altem bürgerlich-pädagogischem Brauch (den wir Soziologen freilich nur augenzwinkernd ;) weitergeben können):

Non vitae, sed scholae discimus.

Oder sollte da etwas nicht stimmen? Jedenfalls lässt es sich kaum vermeiden, dass die Prüfung eben nur eine Prüfung ist. Aber ganz ausgeschlossen werden sollte nicht, dass auch in der Prüfung - entgegen altem bürgerlich-pädagogischem Brauch - etwas gelernt werden kann.


Servicebereich