Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorträge

  • "Menetekel – beobachtet. Narrationen der Krise und des Untergangs". Paper presented at: Crisis (R)Evolution, Reform. Paradigms of Societal Change in Theory and Practice. Venice International University, 15.11.-19.11.2010.
  • "Practice/Knowledge. Towards an operative Theory of Knowledge". Panel Moderation at: The Changing Role of Knowledge in Policy. Final Conference of the European Project KNOWandPOL. Université Catholique de Louvain, Brussels, 23.09.2011.
  • "Entscheidungen am Lebensende. Zur palliativmedizinischen Funktion von Unbestimmtheit". Im Rahmen des Kolloquiums am Institut für Allgemeinmedizin, TU München, 12.06.2013.
  • "Führung und Macht. Zur Funktion von Selbstaktivierung und Kommando". Vortrag im Rahmen des Excellence Dialogue „Führung und Macht“ am Center for Leadership and People Mangement, LMU München, 07.05.2014.
  • "Wie die Copy/Paste-Funktion unser Leben verbessert. Entwurf einer spekulativen Soundästhetik". Clublecture im Rahmen der Reihe DISCOSSION. U(D)C UnderDeconstruction. Mit Vorträgen von Thomas Meinecke, Andreas Neumeister, Mirko Hecktor u.a. 17.10.2014. (Gemeinsam mit Stefan Britze)
  • "Erkaltete Privatheit, erhitzte Öffentlichkeit. Lebensexperimente und politische Teilhabe im Web 2.0". Vortrag. Öffentlichkeit im Zeitalter des digitalen Wandels, John Stuart Mill Institut Heidelberg. 04.11.-05.11.2014. (Gemeinsam mit Dinah Wiestler)
  • "The Materiality of Lists. How Facebook's interface design shapes the modes of communication". Paper presented at: The Congress of the Swiss Sociological Association 2015, Lausanne, 03.06.-05.06.2015.
  • "The intimacy of strange friends: On public and private communication on Social Network Sites". Paper presented at: Congress of the American Sociological Association 2015, Chicago, 21.08.-25.08.2015.
  • "Unsicherheit als Ressource. Der Hausarzt und das moderne Sicherheitsdispositiv". Vortrag im Rahmen der Konferenz: Der Alltag der (Un)Sicherheit. Ethnographisch-kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die Sicherheitsgesellschaft, Graz, 04.11.-06.11.2015.
  • "Die Praktiken der Überwachten. Private Kommunikation auf der SNS Facebook". Poster im Rahmen der Konferenz: Forum Privatheit: Die Zukunft der informationellen Selbstbestimmung, Berlin, 26-27.11.2015.
  • "Technologien der (Un-)Vereinbarkeit. Gesellschaftliche Strategien der Differenzbearbeitung". Vortrag (Adhoc-Gruppe) auf DGS Kongress 2016, Bamberg, 26.09.-30.09.2016 (gemeinsam mit Katharina Mayr).
  • "Das Modellprojekt ‚Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin Dillingen‘ (‚AKADemie‘) – ein Werkstattbericht aus der Forschung", Vortrag auf dem DEGAM Kongress 2016, Frankfurt a. Main, 29.09.-01.10.2016.
  • "Wie lassen sich eigentlich Motive schärfen? Motivgeschichten angehender Allgemeinmediziner“ – Vortrag auf dem Symposium „Der Hausarztmangel und PJ Allgemeinmedizin im ländlichen Raum“, Klinikum rechts d. Isar/TU München, (12.01.2017)
  • "Ist das Wort noch Ereignis? Die Zukunft der Schriftkultur" – Podiumsdiskussion auf der Tagung „Wortereignis - Die Reformation als Bildungsbewegung“, MVHS, München, 16.05.2017.
  • "Facebook’s Secretaries. (Un‐)Desired Practices of Order" – Vortrag auf der Jahrestagung „Varieties of Cooperation. Mutually Making the Conditions of Mutual Making“ des SFB „Medien der Kooperation“, Siegen, 23-25.11.2017 (gemeinsam mit Dr. Martin Stempfhuber).
  • "Es ist Liebe" von Stephan Porombka, Moderation: Sachbuch-Salon "Liebe in Zeiten des Smartphones", MVHS, München, 30.11.17.
  • "Eine gewisse höfliche Gleichgültigkeit des Blicks. Die Sauna als Heterotopie", Lecture-Performance, Bayerische Staatsoper, München, 04.12.17.